Vater sein dagegen sehr…

Eigentlich sollte ich im Auftrag meiner Partnerin nur kurz unsere Tochter (12) zum Passbüro begleiten um die neue Identitätskarte in Auftrag zu geben. Meine Lebenspartnerin (wir sind (und das macht es manchmal nicht einfacher) nicht verheiratet) hatte letzte Woche mit dem Passbüro einen Termin vereinbart um ebendiese neue ID zu erfassen. Nun gut, die freundliche Dame vis à vis bat mich um die alte ID von unserer Tochter und um die Meine. “Hätten Sie mir dann noch bitte die Sorgerechtsbestätigung?” Wie bitte… Nein! eigentlich bin ich ja nur hier, weil meine Tochter eine neue ID benötigt.” Ja wissen Sie, dann muss Ihre Partnerin vorbeikommen um zu unterschreiben.” Moment was ist los? “Es könnte ja sein, dass Sie nicht mehr mit Ihrer Partnerin zusammen sind und nun das Kind entführen wollen… Nun auf das war ich nicht vorbereitet, darauf hatte ich schlicht keine Antwort. Nach längerem ungläubigem Schweigen, habe ich mir überlegt, wie das wohl wäre mit dem Entführen… also nicht meine Tochter, sondern die Beamtin. Ich liess den Gedanken allerdings wieder fallen, ich hätte meiner Tochter zuviel erklären müssen…
Auf meine Frage, ob sie denn meinem Geld vertrauen würden, schenkte mir die Dame nur ein verlegenes Lächeln!

ah